Bahnreisen

Venice Simplon-Orient-Express

Eine Reise in die Zeit der goldenen 20er Jahre

Venice Simplon-Orient-Express

Sinnbild für Luxus und Romantik auf Schienen

Die Pullman-Waggons versprühen nostalgischen Charme, während die großen Fenster den Blick auf das grandiose Alpenpanorama freigeben. Eine Fahrt mit dem Venice Simplon-Orient-Express ist eine Reise in die Zeit der goldenen 20er Jahre. Der weltberühmte Zug ist Sinnbild für Luxus und Romantik auf Schienen und verkehrt auf unterschiedlichen Strecken zwischen den wichtigsten Metropolen Europas.

Bis zu fünf Tage dauert eine Reise in dem historischen Zug, der von März bis November hauptsächlich auf verschiedenen Routen zwischen Frankreich, Italien und Großbritannien unterwegs ist. Paris, Venedig und London sind die großen Namen der Start- und Zielbahnhöfe. Auf der englischen Teilstrecke wird ein Platz im Belmond British Pullman reserviert. Eine klassische Route ist die Alpendurchquerung von Norditalien nach Österreich über die Schweiz bis nach London und wieder zurück. In den Sommermonaten steuert der Venice Simplon-Orient-Express auch die Hauptbahnhöfe in Berlin, Wien und Budapest an.

Mehrmals im Monat werden unterschiedliche Teilstrecken befahren. Ein grandioser Abschluss einer Reise mit dem Venice Simplon-Orient-Express ist die Einfahrt nach Venedig, um im Anschluss die einmalige Lagunenstadt zu erkunden. Ganz besonderer Höhepunkt in jeder Saison ist die Fahrt von Paris nach Istanbul, dem früheren Konstantinopel.

Geschichtsträchtig und geheimnisvoll

Die Jungfernfahrt begann 1883 am Pariser Gare de l’Est mit fünf Waggons, um vom Okzident in den Orient zu reisen. Mit an Bord waren Diplomaten, Politiker, Schriftsteller und Journalisten. Eine geschichtsträchtige Route über 3.000 km, die bis 1977 in Betrieb war. Bereits 1977 wurden Waggons des originalen Orient-Express aufgekauft, aufwendig restauriert und ab 1982 auf den legendären Strecken in Europa wieder auf die Schienen gebracht. Somit wurde die Geschichte des weltbekannten Zugs wieder lebendig, dessen Blütezeit zwischen den Weltkriegen lag. Aber nicht nur der Zug, auch einzelne Waggons haben eine rege Vergangenheit. So nutzte der rumänische König Carol II. einen Schlafwagen zur Flucht aus Bukarest, ein anderer Waggon diente im Frankreich der 40er Jahre als Bordell.

Das bekannteste Ereignis fand aber im Februar 1929 statt, als der Luxuszug 100 km vor Istanbul mehrere Tage im Schneegestöber stecken blieb. Diese Meldung ging damals um den Globus und inspirierte Agatha Christie zu einem Kriminalroman, der in die Weltliteratur einging. Inzwischen wurde der „Mord im Orient-Express“ mehrmals erfolgreich verfilmt. Während in der Originalfassung von 1974 noch Albert Finney und Ingrid Bergman die Gänge des Luxuszugs unsicher machten, übernahmen in der Hollywood-Verfilmung von 2017 Johnny Depp und Michelle Pfeiffer diese Rollen. Aufgrund der Kameraausstattung war dafür allerdings ein Nachbau des Zugs notwendig.​

Ein Luxuszug im Stil der 20er Jahre

Bereits am Bahnsteig werden die Gäste vom Schaffner und vom Steward erwartet und in ihr Abteil geleitet. Die Waggons sind alle im Originalzustand. Art-déco-Interieur, edle Stoffe und glänzende Holzintarsien aus französischer Kirsche vermitteln das Flair der Belle Epoque. Tagsüber laden gemütliche Plüschsofas zum Verweilen ein und das Personal serviert Kaffee, Tee und Kuchen, während die eindrucksvolle Landschaft vorbeizieht. Nachts werden die Abteile vom Steward in luxuriöse Schlafwagen mit Einzel- und Doppelbetten verwandet, die allen Komfort für eine angenehme Nachtruhe bieten – unbemerkt von den Gästen, die sich in dieser Zeit im Speisewagen verwöhnen lassen.

Wer auf ausreichend Platz und Privatsphäre Wert legt, entscheidet sich für die glamourösen Cabin Suiten mit eigenem Bad, die aus einem größeren Abteil bestehen. Tagsüber stehen zwei holzgetäfelte Lounges zur Verfügung, nach Einbruch der Dunkelheit wird ein Teil des Abteils in edle Betten verwandelt. Ultimativen Luxus genießen die Gäste in den Grand Suiten, die ähnlich einem Hotelzimmer aufgebaut sind. Kunstvolle Intarsienarbeiten umranden das große Bett, während auf einem Mahagoni-Tisch der gekühlte Champagner bereitsteht. Beim Aufwachen fällt der Blick durch die umliegenden Fenster auf die sich stetig wandelnde Landschaft.

Im Venice Simplon-Orient-Express sorgt ein Sternekoch für das leibliche Wohl. Bei bretonischem Hummer und Salzlamm vom Mont Saint Michel genießen die Gäste in den drei prachtvollen Speisewagen die Aussicht. Das Frühstück wird im Abteil serviert. Eine Fahrt mit dem Venice Simplon-Orient-Express ist nicht nur eine Reise durch die Länder Europas, sondern auch durch deren Küchen.

Gesellschaftliches Zentrum des Luxuszugs ist der Barwagen, wo die Gäste den Abend bei Klaviermusik und dem berühmten Cocktail Guilty 12 ausklingen lassen. Dieser Cocktail besteht aus 12 Zutaten und ist eine Hommage an die 12 Länder, die der Venice Simplon-Orient-Express auf der legendären Route von Paris nach Istanbul durchquert. Hier ist der Glanz der 20er Jahre allgegenwärtig. Es wird gefeiert, gelacht und getanzt, ganz im Stile des Jetsets der damaligen Zeit.

Ihr Abteil im Venice Simplon-Orient-Express

Romantik und den Glamour

Romantik und den Glamour vergangener Zeiten strahlen die drei aufwändig im originalen Art déco-Stil gestalteten Restaurantwagen aus. In den unterschiedlich thematisierten Wagen mit den Namen Côte d’Azur, Etoile du Nord und L’Oriental werden erstklassige Menüs von Gourmet-Koch Christian Bodiguel serviert.
Auf dieser großen Bühne wird jede Mahlzeit zum besonderen Anlass – in diesem Zug können Sie nie zu elegant gekleidet sein.

Alle Table d’hôte-Menüs sind im Reisepreis enthalten, gegen Aufpreis können Sie auch weitere Spezialitäten à la carte bestellen.
Der Maître de Cabine stellt Ihnen nach dem Einsteigen Ihr Abteil mit all seinen Annehmlichkeiten vor und nimmt Bestellungen für Frühstück und Tea Time im Abteil entgegen.
Der Maître d’Hôtel sucht Sie im Laufe der Reise in Ihrem Abteil auf und erkundigt sich nach persönlichen Wünschen und Präferenzen, u. a. bei der Platzwahl in den Restaurantwagen.
Im Barwagen mit Piano genießen Sie in nobler Atmosphäre edle Drinks wie zum Beispiel den berühmten Bellini- Cocktail.
In der Bord-Boutique erwarten Sie wertvolle Erinnerungsstücke, die auch nach der Rückkehr von Ihrer einzigartigen Reise zeugen.

Zweibett- und Einzelabteile

In den luxuriösen Zweibett- und Einzelabteilen erwartet Sie höchster Komfort. Jede Kabine hat ein originales Zwanzigerjahre- Waschbecken mit Heiß- und Kaltwasser, einen kleinen Stuhl, einen Tisch, eine regulierbare Heizung, Rufknöpfe für den Steward, individuelle Leselichter, besonders weiche Handtücher, Nackenrollen und viele andere Annehmlichkeiten. In Ihrem privaten Abteil werden Ihnen auch Ihr Frühstück und der Nachmittagstee serviert. Ihre persönlichen Wünsche erfüllt Ihnen Ihr Steward zu jeder Tagesund Nachtzeit.

Cabin Suite

Besonders viel Raum bieten die exklusiven Cabin Suites, die wir gerne bei Anfrage auf besonderen Wunsch vergeben. Hier können Sie in zwei privaten Abteilen mit Verbindungstür residieren. Entscheiden Sie selbst, ob Sie den Komfort von zwei unten liegenden Betten oder die Trennung von Schlaf- und Wohnbereich im Stil einer Junior-Suite bevorzugen.

Grand Suite

Seit März 2018 haben Sie erstmals die Möglichkeit, sich für ein Abteil mit zwei unteren Betten, einem separaten Lounge- Bereich und privater Dusche/WC zu entscheiden. Mit nur drei Abteilen pro Wagen bietet diese Kategorie ein besonders großzügiges Raumgefühl. Auch diese komplett neu gebauten Abteile bewahren den Stil der Goldenen 20er Jahre, wenngleich sie einen Luxus bieten, der zu Agatha Christies Zeiten undenkbar war. Zu den besonderen Aufmerksamkeiten, denen sich in dieser Kategorie reisende Gäste erfreuen können, zählen die Begrüßung mit Champagner und Kaviar, ein Privattransfer zwischen Hotel und Bahnhof am Abfahrts- und Zielort, die garantierte Platzierung an einem Zweiertisch in einem der edlen Restaurantwagen (auf Wunsch wird Ihnen Ihr Menü auch gerne in Ihrer Suite serviert), die Möglichkeit, Ihre Menüs ohne Aufpreis à la carte auszuwählen, sowie der Frühstücks- Service: eine reichhaltige Auswahl von der Frühstückskarte, serviert in Ihrem Abteil.

Die schönsten Reisen mit dem Venice Simplon-Orient-Express

Von Venedig über Wien, Budapest oder Prag nach Paris (2019/2020)

- Tage
ab ,-EUR

Venice Simplon-Orient-Express

Von Venedig über Wien, Budapest oder Prag nach Paris (2019/2020)

5-tägige Zeitreise per Zug mit dem Venice Simplon-Orient-Express von Venedig über Budapest oder Prag nach London

Für welche Stadt Sie sich auch entscheiden – bei diesen exklusiven Terminen reisen Sie mit internationalem Publikum in einem Luxus-Zug, der bereits zahlreiche Schriftsteller inspiriert und zeit seines Lebens berühmte Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft auf ihrem Lebensweg begleitet hat. Nutzen Sie die Gelegenheit und verbringen Sie gleich zwei traumhafte Nächte in Ihrem komfortablen Abteil in der Zug-Legende!

Benötigen Sie Hilfe?

Persönlicher Support

Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gerne bei der Auswahl Ihrer Wunsch-Zugreise.
Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Mo – Fr: 09:00 – 18:30
+49 (0)30 – 786 00 00