Bahnreisen

Zarengold-Sonderzug

Ihr komfortables Zuhause auf einer unvergesslichen Reise

Lebenstraum: Transsibirische Eisenbahn

Die weltweit längste durchgehende Bahnstrecke

Der Zarengold-Sonderzug bietet die luxuriöseste Art und Weise, eine der legendärsten Bahnstrecken der Erde zu bereisen. Auf der Route der Transsibirischen Eisenbahn, der längsten durchgehenden Eisenbahnverbindung weltweit, durchquert er endlose Waldlandschaften und weite Steppen. Diese Zugreise von Moskau nach Peking wartet mit Komfort und Gaumenfreuden auf.

Je nach Route ist der Zarengold-Sonderzug ausschließlich in Russland oder auch in der Mongolei bis nach China unterwegs.

Während die klassische Route der Transsibirischen Eisenbahn von Moskau nach Wladiwostok lediglich durch russisches Staatsgebiet führt, gelangen Reisende auf der Hauptroute ab Ulan Ude nahe dem Baikalsee über die Transmongolische Eisenbahn durch die Mongolei und China bis nach Peking. Diese ist dank ihrer vielfältigen Landschaften und kulturellen Sehenswürdigkeiten die beliebteste Bahnstrecke der Transsib. Die 7.621 km werden ohne Zwischenstopps in knapp sechs Tagen zurückgelegt. Der Zarengold-Sonderzug bietet seinen Passagieren jedoch ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm mit Sightseeingtouren in den Städten, Picknick am Baikalsee und vielen weiteren Ausflugsmöglichkeiten, sodass eine Reise von Moskau nach Peking in der Regel 16 Tage dauert. Gewöhnlich startet alle drei bis vier Wochen ein Zarengold-Express gen Osten. Selbstverständlich wird die Tour auch in umgekehrter Richtung, von Peking nach Moskau, angeboten. Auf der klassischen Route von Moskau nach Wladiwostok legt der Sonderzug in 17 Tagen 9.288 km zurück. Ebenso sind kürzere Touren wie etwa von Moskau zum Baikalsee in zehn Tagen möglich.

Malerische Orte und spektakuläre Sehenswürdigkeiten

Ausgehend von der russischen Metropole Moskau wird auf der Hauptroute ein Stopp in der malerischen, an der Wolga gelegenen Stadt Kasan eingelegt. Auch Jekaterinburg, die historische Hauptstadt des Urals, sowie Nowosibirsk in Sibirien sind Halteorte. Irkutsk mit seinen sibirischen Holzhäusern gehört ebenfalls zum Programm. Danach fährt der Luxuszug am Ufer des Baikalsees entlang, dem größten Süßwasserreservoir der Erde. Bei einem mehrstündigen Aufenthalt können die Passagiere dieses Naturwunder genießen, picknicken und je nach Jahreszeit sogar ein Bad nehmen. Anschließend geht es weiter nach Ulan Ude, bis der Zug schließlich die Grenze zur Mongolei überquert. Bei einer Stadttour durch die mongolische Hauptstadt Ulaan Baatar warten buddhistische Tempel auf die Reisenden. Auch sind Ausflüge zu den Nomadenvölkern des Landes möglich. Nach einer Fahrt durch die spektakuläre Wüste Gobi erfolgt an der mongolisch-chinesischen Grenze ein Umstieg in einen chinesischen Sonderzug. Dieser rollt schließlich in die Weltstadt Peking mit Sehenswürdigkeiten wie der Chinesischen Mauer oder dem Platz des Himmlischen Friedens.

Im Jahr 1891 begann der Bau der Transsib. Zar Alexander III. gab das Großprojekt in Auftrag, um eine bessere Erschließung der sibirischen Rohstoffe zu ermöglichen. Extreme Kälte und unzählige Wasserläufe, die es zu überbrücken galt, erschwerten den Streckenbau. In Hochzeiten waren fast 100.000 Menschen an den Arbeiten beteiligt. Offiziell fertiggestellt wurde die klassische Strecke von Moskau nach Wladiwostok im Jahr 1916. 1949 beschlossen Russland und die Mongolei gemeinsam den Bau der Transmongolischen Eisenbahn, die schließlich nach Peking verlängert wurde. Vollendet wurde der Bau 1961.

Die klassische Route der Transsib, die auch von Zarengold-Sonderzügen bedient wird, ist mit ihren 9.288 km die weltweit längste durchgehende Bahnstrecke. Sie verläuft durch sieben Zeitzonen und von Europa nach Asien. Der Zarengold gilt als luxuriösester und berühmtester Zug der Transsibirischen Eisenbahn.

Der Mythos Transsib wurde viele Male in Filmen und Literatur behandelt. Authentische Eindrücke und Fotos liefert beispielsweise das Sachbuch „Zarengold. Mit der Transsibirischen Eisenbahn durch Russland“ von Gregor M. Schmid. Eine wunderbare Einstimmung auf die Reise ist zudem der Bildband „Wodka. Weite. Abenteuer. Unterwegs mit der Transsib“ von Holger Fritzsche.

Komfortabel, kulinarisch abwechslungsreich und bestens betreut

Der Zug umfasst bequeme Schlafwaggons sowie mehrere stilvoll eingerichtete Speisewagen und sogar einen Barwagen. Reisende haben die Wahl zwischen sechs Kategorien. Am günstigsten sind die einfachen Vier-Bett-Abteile. In den Kategorien Gehobener Standard Classic sowie Gehobener Standard Superior teilen sich je zwei Fahrgäste ein Abteil. Wer ein Abteil der Nostalgie-Komfort-Kategorie wählt, reist in den Original-Waggons aus den 50er Jahren. Zu Sowjetzeiten nächtigten in diesen einst die Zaren sowie andere hochrangige Regierungsangestellte und Gäste des Landes. Besonderen Luxus und private Badezimmer im Abteil versprechen die Kategorien Bolschoi und Bolschoi Platinum, wobei letztere die breitesten Betten und den meisten Platz bietet.

In kulinarischer Hinsicht lässt der Zarengold-Sonderzug ebenfalls keine Wünsche offen. Klassiker der russischen Küche werden im Speisewagen frisch zubereitet. So stehen auf der Speisekarte beispielsweise traditionelle Spezialitäten wie die gefüllten Teigtaschen Piroschki oder die Kohlsuppe Schtschi. Darüber hinaus servieren die Küchenchefs Fischgerichte. Und wer mag, nimmt an einer Wodka- und Kaviarverköstigung teil. Auch vegetarische Gerichte stehen zur Auswahl.

Entspannen und Erleben

In Ihrem gemütlichen Abteil genießen Sie nicht nur ruhige Schlummerstunden, sondern auch einzigartige Ausblicke. Ihr Zarengold-Sonderzug bietet ein Zimmer mit Panorama-Fenster, das Ihnen beständig wechselnde Gemälde der russischen Seele und der mongolischen Weite präsentiert.

Speisen und genießen

Für kulinarische Genüsse sorgt die bordeigene Restauration mit landestypischen Spezialitäten. Ihr Speisewagen mit Barbetrieb lädt zu Drinks und anregenden Gesprächen mit Mitreisenden ein. Unter anderem warten auf Sie:

Spezialitätenessen Zarentafel
Russische Gemütlichkeit mit rotem Kaviar-Genuss
Wodka-Probe mit typisch russischen Snacks
Picknick am Ufer des Baikalsees

Landschaften erleben

Unterwegs grüßen Sie eindrucksvolle Berglandschaften, russische Holzhausdörfer und Birkenwälder. Betrachten Sie die weiten Steppen Westsibiriens und die wilden, einsamen Bergsteppen Ostsibiriens.

Unterhaltsam und informativ

Bordvorträge über Land und Leute machen Sie mit den schönsten Seiten Russlands, der Mongolei und Chinas vertraut.

Bestens betreut

Dank Ihrer hoch qualifizierten Reiseleiter, einem fachkundigen Bordarzt und dem Gepäckträger-Service an den Bahnhöfen sind Sie auf Ihrer Zarengold-Reise rundum bestens betreut.
Erfahren Sie hier mehr über unser 3-Reiseleiter-System.

Sicher und bequem

hr Zarengold-Sonderzug ermöglicht Ihnen die komfortabelste und sicherste Art des Reisens auf der gut 100 Jahre alten, faszinierenden Bahn-Route. Profitieren Sie von unserer großen Erfahrung mit mehr als 30.000 Gästen auf der Transsibirischen Eisenbahn!

Reisen mit dem Sonderzug Zarengold

Sonderzugreise Zarengold auf der Transsibirischen Eisenbahn von Moskau nach Peking (2020)

- Tage
ab ,-EUR

Zarengold: Moskau – Peking

Sonderzugreise Zarengold auf der Transsibirischen Eisenbahn von Moskau nach Peking (2020)

16-tägige Sonderzugreise von Russland durch die Mongolei nach China

Unsere klassische Route: Moskau, Kasan, Jekaterinburg, Nowosibirsk, Irkutsk, Baikalsee, Ulaan Baatar, Peking.

Erleben Sie das letzte große Reise-Abenteuer dieser Welt! Die Transsibirische Eisenbahn, einer der faszinierendsten und sichersten Verkehrswege der Erde, ist mit unserem Sonderzug noch interessanter, komfortabler und unterhaltsamer geworden. Die große Sonderzugreise von Moskau zum Baikalsee und über die Mongolei nach Peking bietet die Erfüllung eines echten Lebenstraums. Tataren, Tschuwaschen, Ewenken, Kehlkopfgesang, Birkenwodka, Kaviarchips, Taigabeeren, Hering im Pelzmantel – reichlich Abwechslung gibt es bei Völkerkunde, Speis und Trank sowie den Ausflugsprogrammen unterwegs.

Zusätzliche Sicherheit für Sie: Die Reisen werden mit erfahrener deutscher Chefreiseleitung und Arzt an Bord zu den angegebenen Terminen durchgeführt. Profitieren auch Sie von den Leistungen des weltweit erfahrensten Veranstalters auf dieser Route – einsteigen bitte!

Sonderzugreise Zarengold auf der Transsibirischen Eisenbahn von Peking nach Moskau (2020)

- Tage
ab ,-EUR

Zarengold: Peking – Moskau

Sonderzugreise Zarengold auf der Transsibirischen Eisenbahn von Peking nach Moskau (2020)

16-tägige Sonderzugreise von Peking durch die Mongolei zum Baikalsee und weiter nach Moskau

Von der Verbotenen Stadt über die Große Mauer bis in die Wüste Gobi, weiter zu mongolischen Nomadensiedlungen in atemberaubend schönen Landschaften und zum Naturwunder Baikalsee führt diese ereignisreiche und dabei sehr bequeme Sonderzugreise. Den Kreml besuchen Sie nicht nur in Moskau, sondern auch in der alten Tatarenstadt Kasan.
Zusätzliche Sicherheit für Sie: Die Reisen werden mit erfahrener deutscher Chefreiseleitung und Arzt an Bord zu den angegebenen Terminen durchgeführt. Spannende Unterhaltungsprogramme sorgen für Abwechslung und für Informationen über die bereisten Länder: Was kostet ein Führerschein? Wie machen Russen Urlaub? Wie verläuft eine Hochzeit? Mehr unterwegs!

Zarengold-Sonderzugreise: Kreuzfahrt auf dem Baikalsee unddann im Sonderzug bis nach Moskau…

- Tage
ab ,-EUR

Zarengold mit Baikalsee-Kreuzfahrt

Zarengold-Sonderzugreise: Kreuzfahrt auf dem Baikalsee und dann im Sonderzug bis nach Moskau (2020)

14/15-tägige Sonderzugreise durch Russland mit Baikalsee-Kreuzfahrt

Beginnen Sie Ihre Sonderzugreise Zarengold von Irkutsk nach Moskau mit einer spannenden Kreuzfahrt auf dem Baikalsee, dem größten Süßwasser-Reservoir der Welt!

Zarengold-Sonderzugreise: Vom Baikalsee bis Moskau (2020)

- Tage
ab ,-EUR

Zarengold: Baikalsee – Moskau

Zarengold-Sonderzugreise: Vom Baikalsee bis Moskau (2020)

10-tägige Sonderzugreise vom Baikalsee nach Moskau

Wer den Schwerpunkt seiner Reise auf die russische Teilstrecke legen möchte und eine Übernachtung im Dorf direkt am Baikalsee schätzt, sollte diese Variante in Betracht ziehen – hier erleben Sie die russische Transsib pur!

Zarengold-Sonderzugreise: Von Moskau bis zum Baikalsee (2020)

- Tage
ab ,-EUR

Zarengold: Moskau – Baikalsee

Zarengold-Sonderzugreise: Von Moskau bis zum Baikalsee (2020)

10-tägige Sonderzugreise von Moskau bis zum Baikalsee

Wer gerne vom Nahen in die Ferne reist statt umgekehrt und eine kurze Transsibirien-Variante wünscht, wird den klassischen Abschnitt Moskau – Baikalsee genießen.

Zarengold-Sonderzugreise: Von Shanghai und Suzhou über Peking nach Moskau (2020)

- Tage
ab ,-EUR

Zarengold: Shanghai – Moskau

Zarengold-Sonderzugreise: Von Shanghai und Suzhou über Peking nach Moskau (2020)

20-tägige Sonderzugreise von Shanghai über Peking nach Moskau

Ein Programm für alle, die China intensiver erleben möchten: Der zusätzliche Reiseabschnitt macht Sie mit der Gartenstadt Suzhou und dem charismatischen und lebhaften Shanghai bekannt.

Zarengold-Sonderzugreise: Von Ulaan Baatar nach Moskau (2020)

- Tage
ab ,-EUR

Zarengold: Ulaan Baatar – Moskau

Zarengold-Sonderzugreise: Von Ulaan Baatar nach Moskau (2020)

12-tägige Sonderzugreise von Ulaan Baatar nach Moskau

Wer Peking schon gesehen hat und dennoch sämtliche Höhepunkte an der Transsibirischen Eisenbahn erleben möchte, ist mit dieser Variante optimal beraten. Die mongolische Hauptstadt Ulaan Baatar ist der Startpunkt Ihrer Reise. Von dort aus geht es in die traumhafte Mongolische Schweiz und mit dem Zarengold-Sonderzug über das russische Ulan Ude zum Baikalsee, dem größten Süßwasser-Reservoir der Welt. Hier sind Sie wahrhaft in Sibirien angekommen! Durch die Weiten des ehemaligen Zarenreiches macht sich Ihr komfortabler Sonderzug dann auf nach Moskau, ins prunkvolle Machtzentrum Russlands.

Benötigen Sie Hilfe?

Persönlicher Support

Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gerne bei der Auswahl Ihrer Wunsch-Zugreise.
Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Mo – Fr: 09:00 – 18:30
+49 (0)30 – 786 00 00